Willkommen

Der Verein „Workfair 50+“ setzt sich für die Belange von erwerbslosen- und von Erwerbslosigkeit gefährdeten Menschen 50+ ein.
Koordiniert und kanalisiert deren Probleme und Bedürfnisse. Er sieht sich als Anlauf- und Auskunftsstelle betroffener Menschen.
Der Verein ist politisch wie konfessionell neutral und arbeitet als gemeinnützige, nicht gewinnorientierte, Organisation. 

 


LATEST NEWS

SO 22.03.2020

Die geplante GV vom kommenden Mai wird vorsorglich um ca. einen Monat verschoben.

MI 14.08.2019

Nächster Newsletter an alle Mitglieder folgt im Sept. 2019!

weitere Informationen siehe:
unseren Kurznachrichten

SO 07.04.2019

Neuer Vorstand
gewählt an der ausserord. GV
vom 25.03.2019 in Basel

Nouveau Conseil d'Admin. élu
lors de l'Assemblée général
extraordinaire le 25.03.2019

 

News

 

raindrops

 

 

Corona News

 

Taggelderhöhung

Um infolge der Corona Krise mögliche Aussteuerungen zu verhindern (Einstellungstopps in der Wirtschaft infolge Kurzarbeit resp. Insolvenz), hat der BR beschlossen, allen anspruchsberechtigten Personen zusätzliche 120 Taggelder zu gewähren. Diese Massnahme ist sehr zu begrüssen.

Aussetzung der AMM

Ebenfalls ausgesetzt werden bis auf weiteres auch sämtliche arbeitsmarktliche Massnahmen (AMM). Die Gesundheit, sowohl der Teilnehmenden als auch der Kursverantwortlichen geht vor.

Zinslose Kredite – Chancen und Gefahren

Der BR hat beschlossen, der Wirtschaft grosszügig mit zinslosen Krediten (bis CHF 500‘000.-) unter die Arme zu greifen. Vor allem die Kleinbetriebe werden bei ihren Gewinnmargen grösste Mühe haben, die Gelder zurückzuzahlen. Auch besteht bei einer laschen Kontrolle die Gefahr, dass Kredite auch Unternehmen gewährt werden, die es entweder nicht brauchen oder nicht mehr brauchen können (Geschäftsaufgabe, Konkurs). Die Unternehmen werden einerseits lange am Gängelband der Banken stehen bzw. die Gesellschaft wir für die vielen „a Fond perdu“ Kredite (Abschreiber) finanziell geradestehen müssen.

Pierre Bayerdörfer

Präsident Workfair 50+

 

 

Eidg. Volksinitiative Berufliche Vorsorge

Basel, 22. März 2020

Liebe Workfair 50+ Mitglieder und Sympathisanten


Der Vorstand hatte ursprünglich beschlossen, per Mai 2020 die ordentliche GV durchzuführen.
Aufgrund der aktuellen und besonderen Lage, wurde beschlossen, dieser Termin um ca. 1 Monat zu verschieben.

Gleichzeitig informieren wir Euch auf diesem Wege, dass leider auch die DEMO 50+ vom 2. Mai 2020 abgesagt werden musste.

Im Augenblick wird ebenfalls an einer neuen Homepage gearbeitet, da diese den heutigen Gegebenheiten nicht mehr genügt.
Zudem steht dem Verein das Office 365 kostenfrei zur Verfügung. Microsoft hat den entsprechenden Antrag wohlwollend gutgeheissen, so dass dieser zukünftig besser für das digitale Zeitalter gewappnet ist.

Leider konnte aufgrund der besonderen Lage in der Schweiz, die Motion von 2017 (17.3325) von Nationalrat Duri
Campell,  BDP GR mit praktisch identischem Initiativtext der zurückgezogenen Volksinitiative «Arbeit statt Armut» in der Frühlingssession nicht behandelt werden.  Die Situation wird möglicherweise noch schwieriger werden in der kommenden Zeit, birgt jedoch auch Chance, dass das Wissen der älteren Generation doch wieder gebraucht wird. In diesem Sinne, werden wir Euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

herzliche Grüsse

der Vorstand und Präsident von Workfair 50+

Was wir tun 

  • Standortgespräche.
  • Dossiercheck.
  • Mitwirken in unseren Projekten.
  • Lobbying und..
  • Information für Betroffene.


Mitgliederbeiträge 2019
können auf unser 
Konto bei der Bank Cler AG
einbezahlt werden.

IBAN
CH92 0844 0257 0238 6200 1

 

Wir unterstützen die
«Charta Sozialhilfe Schweiz»
Gerne möchten wir Sie/Dich
dazu einladen, diese ebenfalls
hier zu unterstüzen. Danke.

 

Jeder Erfolg beginnt mit einer Wahl (Entscheidung) und mit dem ersten Schritt in die gewählte Richtung.
Damit der Schritt kraftvoll ausfällt, kann Unterstützung hilfreich sein. JobCloud gehört dazu.

 

  HELPLINE  

Wir sind für Sie da.
Wählen Sie unsere Helpline
mit der Nummer
078 600 00 67

POLITIK

Workfair 50+ möchte
eng mit der Politik  zusammenarbeiten.
Dies gilt ebenso für
Partnerorganisationen!